Fröhliche Weihnachten…

und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches, gesundes und glückliches Jahr 2014!!!

Wir freuen uns schon auf die vielen Turniere im Jahr 2014 und wünschen Euch:

ALLE INS KILL!!!

Petra & Willi

Werbeanzeigen

Jahresendturnier 2013

Am 23.11.2013 fand das letzte Treffen in diesem Jahr statt. 

Als wir unter Bowhunter aktuell den Termin für das Treffen veröffentlichten, hatte ich erst Zweifel, ob wir überhaupt 10 Bogenschützen zusammen bekommen würden, da es ja doch schon ziemlich spät im Jahr war und es wettertechnisch erfahrungsgemäß im November nicht gerade kuschelig ist. Wir waren schier überwältigt, dass wir innerhalb von wenigen Tagen fast 60 Anmeldungen hatten. 

Den letzten mussten wir leider absagen, vor allem, weil es so schnell dunkel wurde, so dass wir am Ende 40 angemeldete Starter hatten. Leider muss ich hier nochmal darauf hinweisen, dass wir diese Turniere zwar als Hobby und aus Spaß organisieren, wenn aber Bogenschützen sich erst anmelden und dann kurzfristig absagen oder sogar ohne abzusagen nicht erscheinen, erweckt das schon unseren Unmut. Denn für jeden der seinen Startplatz nicht wahrnimmt hätte ja jemand anderes starten können. Das finde ich sehr schade. Am Ende waren wir am 23.11. dann immerhin noch 31 Starter.

Wir hatten Gruppen mit 8 Startern geplant (das kam nun leider nicht mehr hin). Jeweils 6 Erwachsene und 2 Kinder. Jede Gruppe musste einen Schreiber und einen Pfeilzieher wählen. Der Rest der Gruppe musste verschossene Pfeile suchen. Geschossen wurde vom Pflock und für fast alle Ziele gab es die Möglichkeit, zu zweit zu schießen. 16.00 Uhr war Turnierende und wer um 16.15 Uhr seinen Punktezettel nicht abgegeben hatte, der wurde nicht mehr gewertet. Dies mussten wir so machen, da es, wie schon geschrieben, sehr schnell dunkel wurde. Ich muss sagen, das hat sehr gut geklappt.

Einige neue Ziele gab es zu bestaunen. Der Bär, der Rothirsch und John Doe, verstorben am 23.11.1913 und auferstanden am 23.11.2013. Einige Ziele waren auch anders aufgestellt, so dass es nicht zu langweilig wird. 

Das Wetter spielte zum Glück mit. Es war zwar nicht sonnig, aber trocken. 

Pfeilverlust wurde bei diesem Turnier wirklich groß geschrieben. An den Zielen, die am Wasser aufgestellt waren, gingen so einige Pfeile wirklich den Bach, in diesem Fall die Wölpe, runter. Wir haben aber viele wieder gefunden, so dass beim nächsten Treffen bei den gefunden Pfeilen geguckt werden kann.

Kinder:
1. Lasse Stamer mit 340 Pkt.
2. Finn Kangowski mit 310 Pkt.
3. Lukas Arnds mit 287 Pkt.

Jugend:
1. Lukas Sturhann mit 226 Pkt.
2. Chris Dettmann mit 159 Pkt.
3. Lea Gehrke mit 157 Pkt.

Damen:
1. Petra Gehrke mit 263 Pkt.
2. Julia Humpich mit 244 Pkt.

Herren traditionell:
1. Wilfried Gehrke mit 445 Pkt.
2. Denny Schütz mit 359 Pkt.
3. Sascha Witte mit 354 Pkt.

Herren stringwalking:
1. Volker Hinz mit 384 Pkt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Schützen für die erreichte Punktzahl, die anderen Ergebnisse findet ihr >>hier<<!

Am Ende gab es noch ein Highlight. Nachdem das mit der Brandpfeilherstellung gründlich in die Hose gegangen ist, haben wir aber doch nicht ganz auf Feuer verzichtet. Es wurde eine Gasse aus Fackeln gebildet an deren Ende der große Keiler stand. Jeder Schütze hatte einen Schuss und derjenige der den Keiler im Kill getroffen hatte, der hat eine 3D-Krähe gewonnen. Wenn mehrere Schützen im Kill getroffen hätte, hätte der gewonnen, der am dichtesten am X-Kill gewesen wäre. 

Sonderschuss auf den Keiler...

Die Krähe hat Fred Arnds gewonnen, der als einziges den Keiler im Kill getroffen hat.

Unser Dank geht an Hannes und Hauke, die wieder beim Aufbauen und Abbauen geholfen haben. Danke auch wieder an die Kaffee-Fee Andrea, die diesmal auch das vorbereiten des Essens übernommen hat. Das hat mich doch sehr entlastet. Dann muss auch noch ein riesiges Dankeschön an Oli (Partner von Andrea) gehen, denn der hat die tollen Preise entworfen und hergestellt und das auch noch vollkommen kostenlos! Mac hat uns wieder einen Wanderpokal besorgt, der sehr günstig war und wie schon beim letzten, wird er ihn gravieren, danke dafür. Dann geht auch noch ein herzliches Dankeschön an Rainer Zugvogel, der die Krähe, als Preis für den Sonderschuss, zusammen mit Willi, gesponsert hat. Und natürlich vielen vielen Dank, dass ihr alle so toll abgebaut habt. Das war wirklich Klasse!!! DANKE!!!

 

Text und Fotos von P.Gehrke