ARTchers Super-Cup im „ARTchers Lake“ am 19.04.2015

Am 18.04.2015 durften sich Kinder, Schüler und Jugendliche im ARTchers Junior Cup messen und das erste Mal das Gelände am ARTchers Lake beschießen.

Dann war es am 19.04.2015 für uns so weit. Der ARTchers Super Cup stand an.

Gut gelaunt und bei bestem Wetter machten wir uns auf zum ARTchers Lake am Bernsteinsee bei Stüde und waren ganz gespannt auf das Turnier und vor allem auf das Gelände.

Nach der Anmeldung fanden sich die Gruppen zusammen. Wir starteten mit Claudia, Buddy, Jörg und Cornelia. Dirk hielt noch eine kleine Rede und dann durften wir den ARTchers Lake Parcours selber erleben und beschießen.

Für den ARTchers Super Cup hatten Dirk und sein ARTchers Land Team 18 Ziele aufgebaut. Nicht einfach nur normal ein 3D Ziel aufgestellt und einen Pflock davor, nein, man musste z. B. innerhalb von 30 Sekunden so viele Pfeile wie möglich auf eine Scheibe schießen, von einer Wippe aus (kippelige Angelegenheit) einen Hasen erlegen, mit einem fremden Bogen ein Wildschwein treffen, Memory-Schießen, auf einem 10×10 Balken balancieren und dabei noch Pfeile treffsicher losschicken, auf einem Stuhl sitzend (natürlich mit dem Rücken zum Ziel, sonst wäre es ja leicht) einen Biber mit Pfeilen spicken und und und. Das war ein Spaß und brachte uns oft zum Lachen. Zweimal durften wir die Runde gehen.

Am Ende hatten wir alle sehr sehr gut geschossen. Allerdings war man dann doch etwas enttäuscht, wenn man das Ergebnis hörte. Bei 36 Zielen brachte es Willi gerade mal auf 99 und ich auf 78 Punkte. Allerdings gab es auch eine dementsprechende Wertung. Kill im 1. = 3 Punkte, Kill im 2. = 2 Punkte. Köprer im 1. = 2 Punkte, Körper im 2. = 1 Punkt. Ein paar Sonderziele gaben dann 4 Punkte und beim Schnellschießen gab es für Willi 11 und für mich 6 Punkte.

So brachten die wenigen Punkte Willi und mich in der jeweiligen Klasse auf den 2. Platz. Willi war allerdings Punktgleich mit dem 1. Platz und musste das ausschießen. Am Ende hatte Willi beim Bändchenspiel (drei Pfeile so dicht wie möglich auf eine Scheibe, Band um die Schäfte und das kürzeste Band gewinnt) einen Zentimeter zu viel.

Das Catering ist noch ausbaufähig. Es wurde vom Hotel am Bernsteinsee übernommen. Es gab Kartoffelsuppe und Würstchen, leckere Schokoriegel und ausreichend Heiß- und Kaltgetränke. Allerdings hatte das Team des Hotels nicht damit gerechnet, dass die Bogenschützen so zahlreich und hungrig erscheinen würden und das warme Essen war recht schnell vergriffen. Die Suppe soll sehr lecker gewesen sein, allerdings bekamen wir keine mehr ab. Die Angestellte des Hotels hatte die Lage sehr schnell erkannt und versprochen, dass man reagieren würde und beim nächsten Turnier genug da sein würde. Auch wollte sie dafür sorgen, dass es Kuchen geben würde.

Das Gelände ist einfach SUPER. Das Herzstück sind der See und die Hütten, die auf der Landzunge stehen und zum Verweilen und Entspannen einladen. Um den See breitet sich ein hügeliges „Märchen“-Waldgelände aus in dem man wunderbare Schüsse aufstellen kann. 

Wir freuen uns schon auf die nächsten Turniere und Parcoursbesuche im ARTchers Lake, welcher am 25.04.2015 seine Pforten offiziell öffnete. Dann können Anfänger ohne eigene Ausrüstung (kann vor Ort geliehen werden und man bekommt auch eine nette Einführung) und routinierte Schützen mit eigener Ausrüstung  die 27 Ziele beschießen.

Weitere Info gibt es auf der Hompage ARTchers Land.

ARTchers Super Cup 2015 ARTchers Super Cup 2015 ARTchers Super Cup 2015

Text P. Gehrke, Fotos P. Gehrke u. W. Gehrke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s